Studierendenrat


Die Liberale Hochschulgruppe Osnabrück (LHG) vertritt mit einer fünfköpfigen Fraktion eure Interessen im 06. Studierendenrat (StuRa) der Universität Osnabrück. Die Legislatur begann im April 2018 und endet im März 2019.

Gewählt wurden:


Julian Krauskopf

Alter: 24

Studiengang: Rechtswissenschaften

Warum ich im StuRa bin? „Durch Hochschulpolitik haben wir Studierende die Möglichkeit, Einfluss auf Prozesse in der Universität zu nehmen und nicht gänzlich Unbeteiligten die alleinige Entscheidungsgewalt zu überlassen. Das unterscheidet die Universität von der Schule. Als liberal eingestellter Mensch, der sich nicht vor Fortschritt verschließt und für ein selbstbestimmtes Studium einsteht, freue ich mich, ein Teil der LHG zu sein. Jede Stimme hilft uns, das Studium an unserer Universität nach diesem Leitbild mitzugestalten und zu verbessern.“


Linus Körbi

Alter: 22

Studiengang: Rechtswissenschaften

Warum ich im StuRa bin? „Ich engagiere im Rahmen der Hochschulpolitik, weil wir mit der studentischen Selbstverwaltung die Möglichkeit haben, die Universität zu unseren Gunsten zu verändern. Aus diesem Grund engagiere ich mich auch für die LHG, weil wir eine digitalere, modernere und freiere universitäre Ausbildung benötigen, in der die Selbstbestimmung groß geschrieben wird. Wenn ihr dieselben Forderungen unterstützt, dann wählt vom 16-18 Januar die Liberale Hochschulgruppe.“


Helge Gülzau

Alter: 21

Studiengang: Geschichte und Politik

Warum ich im StuRa bin? „Viel zu viele Studierende scheinen sich nicht für Hochschulpolitik zu interessieren, darauf deutet zumindest die permanent niedrige Wahlbeteiligung bei Hochschulwahlen hin. Es ist wichtig, dass sich die Studierendenvertretung endlich mit den wirklich wichtigen Themen auseinandersetzt, welche die Studierenden und unsere Universität auch tatsächlich direkt betreffen. Dazu gehört weder der Kampf gegen den Kapitalismus, noch für die Energiewende. Diese Themen spielen auf einer ganz anderen Ebene eine Rolle. Wir hingegen sollten uns darauf konzentrieren, die Studienqualität an unserer Universität zu verbessern: flächendeckendes WLAN, mehr Vorlesungsstreaming und digitale Lernunterlagen, Microsoft Office kostenlos für alle Studierende… Hier können wir wirklich etwas bewegen! Was mich persönlich außerdem motiviert ist, dass ich die Demokratie an unserer Universität stärken möchte. Hochschulpolitik muss transparenter und vielfältiger werden, nur so machen wir sie auch interessant für alle Studierende. Mit der LHG habt ihr die Möglichkeit einer Hochschulgruppe eure Stimme zu geben, die wirklich etwas bewegen möchte. Mach die Zukunft zu deinem Projekt!“


Moritz Bammel

Alter: 19

Studiengang: Cognitive Science


Oskar Tinschmann

Alter: 24

Studiengang: Europäisches Regieren